Eilmeldung

Eilmeldung

Genialer Hund adoptiert Jungen

Sie lesen gerade:

Genialer Hund adoptiert Jungen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Animationsfilm “Die Abenteuer von Mr Peabody und Sherman” ist die jüngste Produktion von Dreamworks, dem Studio, das zuvor “Shrek”, “Kung Fu Panda” und “Die Croods” in die Kinos brachte.

Es geht um den hochintelligenten Wissenschaftler Mr Peabody, der einen kleinen Jungen adoptiert. Das einzige Problem: Mr Peabody ist ein Hund.

Der Schauspieler Ty Burrell lieh dem genialen Hund seine Stimme: “Man muss möglichst schnell seine Verlegenheit überwinden”, erklärt er, “denn man ist ganz allein mit einer Gruppe von Leuten, die zugucken, während man versucht, die Figur zu entwickeln. Während der Aufnahme vermittelte mir der Regisseur Rob Minkoff einen Eindruck von der Welt, die er geschaffen hatte: “Jetzt bist du in einem Tunnel” oder ähnliches. Aber man weiß eigentlich nicht, was man macht. Als ich den fertigen Film gesehen habe, war ich begeistert.”

Der kleine Sherman wird in der Schule von einem Mädchen namens Penny gehänselt. Um sie zu beeindrucken, zeigt er ihr Mr Peabody`s Zeitmaschine, was zu einer atemberaubenden Reise in die Vergangenheit führt.

Der Film soll Erwachsene ebenso ansprechen wie Kinder, erklärt Regisseur Rob Minkoff:
“Als Kind habe ich viele Zeichentrickfilme gesehen, aber als ich älter wurde, erkannte ich, dass die Filmemacher sie nicht unbedingt nur für Kinder machen sondern für sich selbst. Sie wollen einfach Spaß haben, ob sie nun Bugs Bunny oder Daffy Duck produzierten. Ich bin mit der Vorstellung aufgewachsen, dass das der beste Ansatz ist. Filme sollen Spaß machen und nicht nur Kinder und deren Eltern ansprechen. Wenn es gelingt, das innere Kind anzusprechen, dann macht man Filme, die jedem gefallen können.”

“Die Abenteuer von Mr Peabody und Sherman” kommt Ende des Monats in die deutschsprachigen Kinos.