Eilmeldung

Eilmeldung

Napolitano warnt vor wachsender Europafeindlichkeit

Sie lesen gerade:

Napolitano warnt vor wachsender Europafeindlichkeit

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Rede vor dem Europaparlament hat Italiens Präsident Giorgio Napolitano vor zunehmender Europafeindlichkeit gewarnt. Die lautesten Proteste gegen Napolitano äußerten dabei ausgerechnet seine Landsleute von der rassistischen Lega Nord. Der italienische Präsident hatte Mühe, sich Gehör zu verschaffen. “Wir sollten über die Lage nachdenken, in der wir uns befinden”, so Napolitano. “Es ist ein Augenblick der Wahrheit, um für die Einheit und die Zukunft Europas zu kämpfen.” Der Protest, den Napolitano in Straßburg erlebte, ist inzwischen für viele ein Vorzeichen für die europafeindliche Stimmung, die bei der Europawahl im Mai ihren Niederschlag finden dürfte. “In jeder Gesellschaft gibt es die politische Entsprechung dessen, was im Fußball die Hooligans sind”, meint der liberale britische Abgeordnete Graham Watson. “Das trifft auf die United Kingdom Independence Party, auf die Lega Nord und auf die Front National in Frankreich zu. Doch ich gebe zu, dass die Anzahl der Abgeordneten populistischer oder extremistischer Parteien wachsen wird.” Auch aus Italien werden vermutlich mehr Abgeordnete solcher Parteien ins Europaparlament einziehen, Anhänger der populistischen Bewegung 5 Stelle Beppe Grillos beispielsweise.