Eilmeldung

Eilmeldung

Bericht: Musterprozess Italiens gegen Ratings

Sie lesen gerade:

Bericht: Musterprozess Italiens gegen Ratings

Schriftgrösse Aa Aa

Nicht einmal drei Wochen dauerte es im Herbst 2011 und der Ruf Italiens als Schuldner war lädiert: Alle drei großen Ratingagenturen stuften das Land zurück. Jetzt fordert die italienische Regierung 234 Milliarden Euro Entschädigung von Standard & Poor ́s, Moody ́s und Fitch, so die Financial Times.

Standard & Poor ́s habe den Erhalt der Klage des italienischen Rechnungshofes bestätigt.

Die Ratingsagenturen hätten den hohen Wert des historischen, kulturellen und künstlerischen Erbes Italiens nicht berücksichtigt, so der Ansatz des Rechnungshofs. Das sei aber eine Grundlage seiner wirtschaftlichen Kraft.

Der Staatsanwalt des Rechnungshofes in der Region Lazio, Raffaele De Dominicis, bestätigte nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur AGI die Klage allerdings nicht. Die Untersuchung sei noch nicht abgeschlossen.

Die Downgrades hatten starke Turbulenzen auf den Finanzmärkten und in der italienischen Politik ausgelöst. Unter dem internationalen Druck war der damalige Ministerpräsident Silvio Berlusconi im November 2011 zurückgetreten.

su mit Reuters