Eilmeldung

Eilmeldung

Elektromusik in Akkustikversion

Sie lesen gerade:

Elektromusik in Akkustikversion

Schriftgrösse Aa Aa

Seit mehr als zehn Jahren unterhält das britische DJ-Trio Above and Beyond sein Publikum mit elektronischen Klängen. Jetzt haben die drei ihre Kopfhörer und Plattenspieler gegen Harfen, Pianos und Geigen ausgetauscht.

Das Ergebnis ist das Album “Acoustic”, auf dem einige der Lieblingsmelodien des Trios in Orchesterversion zu hören sind.

“Für uns war dies ein besonders großer Schritt”, sagt Tony McGuinness von Above and Beyond. “Wir haben nicht einfach elektrische Gitarren mit akkustischen ersetzt, sondern wir benutzen anstelle von Synthesizern, Sequencern und Drummaschinen Holzstücke mit Saiten dran. Wir hatten zunächst die Befürchtung, dass die Zuhörer Teile des Originalsongs vermissen würden. Würde ein auf diese Weise veränderter Song die Menschen noch ansprechen? Das war zu Anfang die große Unbekannte.”

Auf “Acoustic” kehren die drei DJs zu den Wurzeln ihrer klassischen Ausbildung zurück. Sie arbeiten mit drei Sängern und einem Streicherquartett. Sie spielen Gitarre, Mandoline, Ukulele, Vibraphon, Cello und einen Flügel. Haben sie vor, bei der akkustischen Musik zu bleiben?

“Die Arbeit als DJs und die elektronische Musik sind gewissermassen unser Hauptberuf”, erklärt Tony McGuiness. “Dies war eine interessante Ablenkung, aber es ist sehr unpraktisch. Mit 15 Musikern kann man nicht so leicht auf Tournee gehen wie mit einer Gruppe von DJs. Wir müssen uns also wieder auf unseren Hauptjob konzentrieren.”