Eilmeldung

Eilmeldung

Mutmaßliche Geldverbrenner von der Anglo Irish Bank vor Gericht

Sie lesen gerade:

Mutmaßliche Geldverbrenner von der Anglo Irish Bank vor Gericht

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bankenkrise in Irland hatte vor fünf Jahren das Land an den Rand der Pleite manövriert. Irland wurde zum Notfall in der Europäischen Währungsunion.

Dann tauchten interne Mitschnitte von Telefongesprächen früherer Banker der Anglo Irish Bank (AIB) auf. Sie zeigen – in rüdem Tonfall – , auf welch dreiste Weise sie in der Finanzkrise mit falschen Angaben staatliche Milliardenhilfen erschlichen.

Jetzt stehen drei frühere Spitzenmanager des Skandalinstituts AIB vor Gericht. Sie sollen 2008 in 16 Fällen “gesetzeswidrige Vorteile” gewährt haben, um den Aktienkurs der Bank zu stützen.

Irlands Politiker pumpten insgesamt rund 30 Milliarden Euro in das marode Kredithaus. Jetzt wird es abgewickelt.

su mit Reuters