Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Hoffman-Tod: Polizei nimmt Verdächtige fest

Sie lesen gerade:

Nach Hoffman-Tod: Polizei nimmt Verdächtige fest

Schriftgrösse Aa Aa

Eine offiziell verkündete Ursache gibt es zwar noch nicht für den Tod des Schauspielers Philip Seymour Hoffman, die Ermittler gehen aber stark von einer Überdosis Heroin aus. Im linken Arm von Hoffman, dessen Leiche am Sonntag in seiner Wohnung in New York gefunden wurde, steckte eine Spritze mit der Droge. Auch fand die Polizei mehr als 60 Umschläge mit Heroin in der Wohnung, Hoffman könnte zumindest einen Teil von ihnen kurz vor seinem Tod gekauft haben. Am Samstagabend hob er noch 1200 Dollar ab – vielleicht zum Drogenkauf, so spekulieren zumindest US-Medien.

Jetzt wurden in New York vier Verdächtige verhaftet, die im Zusammenhang mit Hoffmans Tod stehen könnten. Die Polizei untersucht mögliche Verbindungen. In den Wohnungen der Festgenommenen wurden große Mengen an Heroin gefunden. Die Droge ist in New York leicht zu haben, Päckchen, wie Hoffman sie hatte, kosten sechs Dollar pro Stück. Hoffman wurde 46 Jahre alt, er hinterlässt drei Kinder und seine Lebensgefährtin Mimi O’Donnell. Der Oscarpreisträger hatte bereits früher Probleme mit Drogen, glaubte aber zeitweise, die überwunden zu haben. Er soll nun in New York bestattet werden, im Kreise seiner Familie und Freunde. Wann genau, das ist noch unklar.