Eilmeldung

Eilmeldung

Soziale Unruhen in Bosnien: Sturm auf Regierungsgebäude in Tuzla

Sie lesen gerade:

Soziale Unruhen in Bosnien: Sturm auf Regierungsgebäude in Tuzla

Schriftgrösse Aa Aa

In Tuzla in Bosnien ist es bei Protesten von Beschäftigten mehrerer pleitegegangener Firmen zu Ausschreitungen gekommen. Laut Medienberichten gab es etwa zwanzig Verletzte unter den Demonstranten und Polizisten. Den Sicherheitskräften zufolge versuchten etwa 600 Menschen das lokale Regierungsgebäude zu stürmen. 27 Personen wurden verhaftet.

Weitere Aufstände sind nötig, sagte ein Demonstrant. “Wahlen verändern gar nichts. Leider sind Proteste das Einzige, was hilft und ich fürchte, dass sie noch radikaler werden müssen, damit unsere Politiker zurücktreten.”

Die Demonstranten werfen der Politik betrügerische Machenschaften bei der Privatisierung der Fabriken vor. Viele der Einwohner Tuzlas sind frustriert – die Arbeiter aus den Chemiefabriken haben teilweise seit Monaten keinen Lohn erhalten. Die Stadt war einst das industrielle Zentrum Nordbosniens – heute haben viele der dortigen Chemiefabriken die Produktion eingestellt.