Eilmeldung

Eilmeldung

Ungarn: Sirenengeheul bei Parlamentsvotum über AKW-Ausbau

Sie lesen gerade:

Ungarn: Sirenengeheul bei Parlamentsvotum über AKW-Ausbau

Schriftgrösse Aa Aa

Das ungarische Parlament hat sich für den russisch finanzierten Ausbau des landesweit einzigen Atomkraftwerks entschieden.Oppositionsabgeordnete zeigten ihren Unmut über den Ausgang der Abstimmung mit Sirenen.

Ihrer Meinung nach ist das Abkommen über die Erweiterung des AKW Paks nicht transparent genug. Sie verlangen eine detaillierte Offenlegung der Kosten und Nutzen. Die Regierung hatte angekündigt, dass der Strompreis mit dem Ausbau sinken würde.

Russland gewährt Ungarn zehn Milliarden Euro Kredit für den Bau zwei neuer Reaktorblöcke. Sie sollen in frühestens neun Jahren ans Netz gehen und die Kapazität des Kraftwerks auf 4000 Megawatt verdoppeln. Derzeit liefert Paks etwa 40 Prozent des ungarischen Stroms. Das AKW wurde zu Sowjetzeiten erbaut.