Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan nimmt Friedensverhandlungen mit Taliban auf

Sie lesen gerade:

Pakistan nimmt Friedensverhandlungen mit Taliban auf

Schriftgrösse Aa Aa

In der pakistanischen Hauptstadt Islamabad haben am Donnerstag Vertreter der Regierung und Unterhändler der pakistanischen Taliban TTP (Tehrik-i-Taliban Pakistan, ‏تحریک طالبان پاکستان‎) Friedensverhandlungen aufgenommen. Die über drei-stündigen Gespräche wurden als “herzlich und freundschaftlich” beschrieben. Beide Seiten riefen zu einer Waffenruhe auf.

“Für den Erfolg der Gespräche ist es erforderlich, dass alle Handlungen, die gegen Frieden und Sicherheit gerichtet sind, eingestellt werden”, verlangte TTP-Chefunterhändler Maulana Samiul Haq.

“Wir müssen der Gesetzlosigkeit ein Ende bereiten und das Land zu einem Ort machen, wo Menschen friedlich gemäß den Lehren des Islam leben können”, erklärte der Leiter der Regierungsdelegation Irfan Sadiqui.

Mehrere frühere Versuche, die Gewalt zu beenden, waren gescheitert. Die Aussichten auf einen Erfolg erscheinen auch diesmal gering. Ein Termin für eine Fortsetzung der Gespräche wurde zunnächst nicht vereinbart.

Die TTP sind eine zutiefst zersplitterte Dachorganisation, in der sich Dutzende Islamistischer Milizen zusammengefunden haben. Seit ihrer Gründung 2007 kämpft sie für den Sturz der Regierung und die Errichtung eines Gottesstaates.

Weiterführende Links

NAVAL POSTGRADUATE SCHOOL Program for Culture and Conflict Studies: Who is Who in the Pakistani Taliban