Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Zivilisten verlassen Altstadt von Homs

Sie lesen gerade:

Syrien: Zivilisten verlassen Altstadt von Homs

Schriftgrösse Aa Aa

In Homs sollen sich die syrischen Bürgerkriegsparteien russischen Angaben zufolge auf eine Waffenruhe geeinigt haben – in anderen Landesteilen gehen die Kämpfe weiter. Medienberichten zufolge griffen Regierungstruppen die Stadt Aleppo am Donnerstag mit Fassbomben an. Elf Menschen, darunter auch Kinder, sollen bei den Angriffen nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR) ums Leben gekommen sein.

In den vergangenen fünf Tagen starben der SOHR zufolge über 240 Menschen durch Fassbomben. Die Waffen können nicht präzise auf ein Ziel abgeworfen werden – die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch verurteilte ihren Einsatz in zivilen Gebieten als Kriegsverbrechen.

In Homs im Westen des Landes hat unterdessen die Teilevakuierung der Altstadt begonnen. Mehrere Busse sollen das Gebiet bereits erreicht haben. Die lokale Regierung sprach von 200 eingeschlossenen Zivilisten – Frauen, Kinder und Alte -, die das Gebiet im Laufe des Freitags verlassen können. Für Samstag werden Lebensmittellieferungen erwartet. Russischen Angaben zufolge gilt seit Freitag zudem eine dreitägige Waffenruhe.