Eilmeldung

Eilmeldung

Evakuierung von Homs geht weiter

Sie lesen gerade:

Evakuierung von Homs geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehreren Monaten Belagerung durch syrische Regierungstruppen haben am Freitag die ersten Zivilisten die Altstadt von Homs verlassen. Die Lage in dem von Aufständischen gehaltenen Stadtviertel gilt als kritisch. Nach Angaben des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen zeigen viele der Eingeschlossenen Zeichen von Unterernährung. Sie hätten sich von Gras, Blättern und Oliven ernährt.

Der Gouverneur von Homs ist mit der Aktion zufrieden: “Die Operation ist gut verlaufen. Die aufgetretenen Verzögerungen sind die Folge logistischer Probleme am Boden, denn es war das erste Mal, dass Busse und Besucher in die Altstadt konnten”, erklärte Gouverneur Talal Al-Barazi.

Für die, die in der Altstadt bleiben, sollen heute erstmals seit langem Lebens- und Arzneimittel in das Viertel gebracht werden. In der schwer zerstörten Altstadt sollen sich zwischen 2000 und 3000 Personen aufhalten. 83 Frauen, Kinder und alte Männer wurden am Freitag mit Bussen in Sicherheit gebracht. Für die Hilfsaktion hatten sich die Konfliktparteien auf eine dreitägige Waffenruhe verständigt.