Eilmeldung

Eilmeldung

Woody Allen weist Missbrauchsvorwürfe erneut zurück

Sie lesen gerade:

Woody Allen weist Missbrauchsvorwürfe erneut zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Oscar-Preisträger Woody Allen hat die Vorwürfe seiner Adoptivtochter Dylan Farrow über angeblichen sexuellen Missbrauch als “lächerlich” zurückgewiesen. In einem vorab in der Online-Ausgabe der “New York Times” veröffentlichten Brief schrieb der 78-Jährige, er hoffe, dass Dylan “irgendwann verstehe, dass sie darum betrogen worden sei, einen liebenden Vater zu haben”.

Die heute 28-jährige Dylan Farrow ist auch die Adoptivtochter von Allens langjähriger Lebenspartnerin, der Schauspielerin Mia Farrow. Mia Farrow hatte Allen schon 1992 vorgeworfen, er habe Dylan missbraucht, nachdem die Beziehung in die Brüche gegangen war.

Der Regisseur wurde niemals wegen der Vorwürfe angeklagt. In einem Gutachten, das er jetzt zitiert, heisst es, Dylan Farrow sei von ihrer Mutter beeinflusst worden.

Die Affäre sorgt kurz vor der Oscar-Verleihung erneut für Schlagzeilen. Allen könnte dabei für das Drehbuch für seinen Film “Blue Jasmine” erneut ausgezeichnet werden.