Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

New York empfiehlt: Streetwear und Vintage-Muster


Kultur

New York empfiehlt: Streetwear und Vintage-Muster

Zurück zu den Wurzeln lautet bei Diane von Furstenberg der aktuelle Trend. Vor 40 Jahren sorgte sie mit dem Wickelkleid für Furore. Das gute Stück ist nach wie vor modern, fand die Modefürstin, und machte es zum Mittelpunkt ihrer neuen Herbst-Winter-Kollektion auf der New Yorker Fashion Week.

Der lässige Wickel-Look mit Vintage-Mustern hat sogar einen Namen “Bohemian Wrapsody”.

Für ihr Label DKNY zeigte die New Yorker Designerin Donna Karan viel Schwarz, Weiß und Pelz. Streetwear war das Motto der Schau, eine Hommage an die Stadt New York, weswegen nicht nur professionelle Models, sondern auch Amateure auf den Laufsteg durften. Zum Teil waschechte New Yorker Pflanzen mit Dreadlocks und Tattoos. Genauso, wie man sie auch in Big Apple auf der Straße trifft.

Streifen und Bänder sind die besonderen Kennzeichen des Labels Hervé Léger. Auch die aktuelle Kollektion des Designer-Ehepaars Max und Lubov Azria besteht wie gewohnt aus knackigen und hautengen Kleidern. Es glitzert, schimmert und glänzt. Die Kleider, die an die Kluft von Science-Fiction-Figuren erinnern bestechen mit asymmetrischen Schnitten.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Die mit der Kunst tanzen: "Der Wahnsinn"

generation-y

Die mit der Kunst tanzen: "Der Wahnsinn"