Eilmeldung

Eilmeldung

Vor Atomverhandlungen in Wien: Iran und IAEA einigen sich auf Sieben-Punkte-Plan

Sie lesen gerade:

Vor Atomverhandlungen in Wien: Iran und IAEA einigen sich auf Sieben-Punkte-Plan

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat sich dazu bereit erklärt, der Internationalen Atomenergiebehörde zusätzliche Informationen über sein Atomprogramm zur Verfügung zu stellen. Bei Gesprächen in Teheran wurde ein Sieben-Punkte-Plan erarbeitet, der ab Mitte Mai umgesetzt werden soll.

Irans Vizeaußenminister Abbas Araghchi machte jedoch deutlich, wo die Zugeständnisse enden:
“Fragen der Verteidigung des Irans sind nicht verhandelbar. Wir werden niemandem gestatten, ein anderes Thema als das des Atomprogramms in die Gespräche einzubeziehen. Das gilt vor allem für Themen der Verteidigungspolitik.”

Dabei geht es insbesondere um den seitens des Westens jahrelang geäußerten Verdacht, der Iran baue an Kernwaffen. Im November hatten die fünf UN-Vetomächte und Deutschland mit dem Iran ein vorläufiges Abkommen getroffen, um die Zweifel an der friedlichen Ausrichtung des Atomprogramms auszuräumen. In Wien kommen die Verhandlungspartner ab 18. Februar erneut zu Verhandlungen zusammen.