Eilmeldung

Eilmeldung

Wetterkapriolen in Großbritannien und Portugal

Sie lesen gerade:

Wetterkapriolen in Großbritannien und Portugal

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien wird seit Wochen von Hochwasser geplagt und eine Besserung ist nicht in Sicht. Am Freitag wird der schwerste Sturm des Jahres erwartet. Vor allem die Grafschaft Somerset im Südwesten ist von den Überschwemmungen betroffen. Viele Menschen können seit einem Monat nicht mehr in ihre Häuser und sie fühlen sich von der Regierung allein gelassen.

In den Grafschaften Berkshire und Surrey stieg der Pegel der Themse auf die höchsten Werte seit den achtziger Jahren. Zahlreiche Häuser mussten evakuiert werden, viele weitere sind gefährdet. Rund 5000 Häuser wurden landesweit überschwemmt. Es sind die heftigsten Regenfälle seit fast 250 Jahren.

Auch Portugal ist von den Wetterkapriolen betroffen. Riesige Wellen donnern an die Küste, unweit von Porto. Umgestürzte Bäume blockierten zudem zahlreiche Straßen.

Trauriges Bild an der französischen Atlantikküste: Rund 5.000 Vögel verendeten. Sie starben offenbar aus Erschöpfung. Zu viele Stürme hatten ihnen zugesetzt.