Eilmeldung

Eilmeldung

Serbische Paramilitärs verurteilt

Sie lesen gerade:

Serbische Paramilitärs verurteilt

Schriftgrösse Aa Aa

Serbiens Sonderkammer für Kriegsverbrechen hat neun frühere serbische Paramilitärs für Morde an Kosovo-Albanern verurteilt. Das Gericht verhängte Strafen zwischen zwei und 20 Jahren. Zwei Angeklagte wurden freigesprochen.

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass die Männer während des Kosovokriegs mindestens 120 Kosovo-Albaner umgebracht haben. Der stellvertretende Staatsanwalt betonte: “Das Urteil zeigt, dass jeder, der Blut an seinen Händen hat, für seine Verbrechen bestraft wird.”

Die Männer waren Mitglieder der Gruppe “Jackals”. In diesem Haus geschahen einige der Gräueltaten. Neben den Morden hätten sie auch Vergewaltigungen und “extrem brutale Raubüberfälle” begangen, erklärte das Gericht. Der Krieg endete 1999 mit Luftangriffen der NATO auf serbische Ziele und einem Rückzug der serbischen Truppen.