Eilmeldung

Eilmeldung

Hacker legen Bitcoin-Börsen lahm

Sie lesen gerade:

Hacker legen Bitcoin-Börsen lahm

Schriftgrösse Aa Aa

Die drei größten Handelsplätze für die digitale Währung Bitcoin haben Auszahlungen und Transaktionen drastisch eingeschränkt. Hacker sendeten von unbekannten Computern aus “mutierte” Codezeilen in das Bitcoin-Programm, so Jinyoung Lee Englund, Sprecherin der Haupthandelsorganisation.

Über Handelsplattformen wie Mt. Gox,Bitstamp oder BTC-E können Privatleute Bitcoins erwerben oder zu aktuellen Kursen gegen staatliche Währungen tauschen.

Seit der “Erfindung” vor fünf Jahren war der Bitcoin-Kurs von nahe Null auf bis zu knapp 1.000 US-Dollar gestiegen – und seit gut einem Monat um knapp ein Drittel abgestürzt.

Wegen der Angriffe könnten einige Bitcoin-Nutzer nun vorübergehend nicht an ihre digitalen Brieftaschen, so die Bitcoin-Stiftung.

Das virtuelle Geld sei aber nicht weg. Die Hacker streuten nur Sand ins Getriebe.

Bisher wurden digitale Bitcoin-Münzen im Wert von 6,4 Milliarden Euro hergestellt. Zum Vergleich: In Deutschland ist Bargeld im Wert vom 222 Milliarden Euro im Umlauf.

su mit Reuters