Eilmeldung

Eilmeldung

Land unter in Großbritannien: Mehr Regen in den kommenden Tagen

Sie lesen gerade:

Land unter in Großbritannien: Mehr Regen in den kommenden Tagen

Schriftgrösse Aa Aa

Seit Wochen stehen schon weite Teile Großbritanniens unter Wasser, jetzt könnte es noch schlimmer kommen. Meteorologen rechnen mit mehr Regen und Sturmböen. Die Wasserpegel könnten weiter steigen. Sie warnen auch vor Stromausfällen und Unterbrechungen im Bahnverkehr. Bislang wurden mehr als 1000 Häuser evakuiert, viele Bewohner fürchten Plünderungen während ihrer Abwesenheit. Cobra, das Notfall-Komitee der Regierung, berät heute in London über das weitere Vorgehen.

Sylvia und Stan, leben seit 70 Jahren in der Nähe des Flusses Thames. Sie erzählen, dass es ein Hochwasser wie dieses zuletzt 1947 gegeben habe. Damals sei das Wasser in ihrem Haus einen Meter hoch gestanden. Viel Hilfe bekämen sie nicht. Die Behörden würden anrufen und allgemeine Ratschläge geben und sie hätten auch Sandsäcke vorbeigebracht.

Premierminister David Cameron erklärte das Hochwasser zur Chefsache und versprach “Geld spiele keine Rolle.” Viele Menschen in den überfluteten Regionen machen die Regierung verantwortlich. In den vergangenen Jahren hat sie die Mittel für den Hochwasserschutz stark gekürzt und die Flüsse und Bäche nicht mehr ausgebaggert.