Eilmeldung

Eilmeldung

Obama - Hollande: Liebe auf den ersten Blick

Sie lesen gerade:

Obama - Hollande: Liebe auf den ersten Blick

Schriftgrösse Aa Aa

Alasdair Sandford, euronews:
Aus Washington ist uns unser Korrespondent Stefan Grobe zugeschaltet. Nach dem französisch-amerikanischen Zerwürfnis vor zehn Jahren wegen des Irakkriegs, ist dies ein wirkliches “love- in” zwischen Hollande und Obama?

Stefan Grobe, euronews:
Nun, kurz gesagt, die französisch -amerikanischen Beziehungen sind so gut wie schon lange nicht mehr. Ich sprach mit einem französischen Diplomaten, der mir sagte, dass die Franzosen jetzt eine echte Freundschaft fühlen, nicht nur eine Partnerschaft. Sie stehen in allen wichtigen Fragen auf der gleichen Seite, teilen die gleichen innenpolitischen Ambitionen und Präsident Hollande und Obama haben sich vom ersten Tag an verstanden.

Alasdair Sandford, euronews:
Der Besuch endete in Kalifornien mit einem Treffen mit Bossen von Technologie-Konzernen. Was war Hollandes Motivation, dorthin zu gehen?

Stefan Grobe, euronews: Beide Länder arbeiten seit langem sehr eng wissenschaftlich und technologisch zusammen. Sie sind führend im Kampf gegen Aids, zum Beispiel. In Frankreich wie in Amerika hält man Innovation für den Kern der menschlichen Tätigkeit. Und historisch sehen sich beide Länder als Vorreiter für die Weiterentwicklung der Menschen in aller Welt. Ich glaube, Präsident Hollandes Besuch im Silicon Valley spiegelt das wider.