Eilmeldung

Eilmeldung

Schiffbrüchiger nach 13 Monaten auf See endlich zu Hause

Sie lesen gerade:

Schiffbrüchiger nach 13 Monaten auf See endlich zu Hause

Schriftgrösse Aa Aa

Der im Südpazifik gestrandete Fischer ist in seine Heimat El Salvador zurückgekehrt. Der 37-jährige José schien überwältigt zu sein, er war unfähig, seine Gefühle in Worte zu fassen. Der Schiffbrüchige trieb nach eigenen Angaben mehr als ein Jahr auf dem offenen Meer. Er soll überlebt haben, indem er Schildkrötenblut trank und Fische und Vögel mit bloßen Händen fing. Im Dezember 2012 sei er mit einem Begleiter aus Mexiko zur Haifisch-Jagd aufgebrochen. Sein Kompagnon sei nach vier Monaten an Hunger gestorben.

Seine Mutter erwartet ihn schon sehnsüchtig, sie will ihren Sohn mit einem großen Essen empfangen, aber kein Fisch, denn den könne er wahrscheinlich nicht mehr sehen. Doch vor dem Wiedersehen mit der Familie muss er noch zu einem Gesundheitscheck ins Krankenhaus. El Salvadors Außenminister erklärte den versammelten Reportern, José sei noch schwach und sie sollten seine Privatsphäre respektieren.