Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nach Tod von Demonstranten: Verhärtete Fronten in Venezuela


Venezuela

Nach Tod von Demonstranten: Verhärtete Fronten in Venezuela

In Venezuela haben sich die Fronten zwischen Regierung und Opposition verhärtet. Beide machen sich gegenseitig für den Tod von Demonstranten verantwortlich. Bei den seit zwei Wochen anhaltenden Protesten gegen die Links-Regierung waren am Mittwoch in der Hauptstadt Caracas drei Menschen erschossen worden, darunter zwei Studenten und ein Regierungsanhänger. Die Protestaktionen gingen auch am Tag danach weiter.
Am Donnerstag wurde Haftbefehl gegen den Oppositionspolitiker Leopoldo López wegen Anstiftung zur Gewalt erlassen. Die Opposition machte die Regierung für die Gewalt verantwortlich. Staatschef Nicolás Maduro warf dagegen ihr vor, sie wollte die Regierung stürzen und sagte: “Diesen faschistischen Flüchtigen sage ich: stellt euch! Stellt euch dem Gericht. Ihr seid für das Blutbad verantwortlich, das eine Tragödie für Venezuela hätte werden können.” Zur Stunde war unklar wer die tödlichen Schüsse abfeuerte. Die Opposition sprach von einem Hinterhalt, die Regierung beschuldigt die Opposition, einen Staatsstreich vorzubereiten.

USA

Facebook führt zehn Geschlechtskategorien ein