Eilmeldung

Eilmeldung

Hochwasser in Großbritannien: Pegel steigen unaufhörlich weiter

Sie lesen gerade:

Hochwasser in Großbritannien: Pegel steigen unaufhörlich weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die Überschwemmungen in Großbritannien nehmen kein Ende.

Für heute wurden weitere Hochwasserwarnungen ausgegeben.

Die Pegel der Themse könnten auf Rekordniveau steigen.

Soldaten schichten unterdessen in gefährdeten Gebieten in Südengland Sandsackbarrikaden auf.

Premierminister Cameron sagte, alles, was in den nächsten Stunden gegen das Hochwasser unternommen werde, sei lebenswichtig, denn die Flusspegel stiegen weiter.

Die nicht nachlassenden Stürme forderten unterdessen mindestens drei Menschenleben.

Eine Taxifahrerin starb in London, als eine Mauerbrüstung auf das Dach ihres Autos stürzte.

Die Stürme sollen sich am Sonntag allerdings abschwächen.

Die Unwetter machen Großbritannien schwer zu schaffen, Teile Südenglands stehen seit Wochen unter Wasser. Mindestens 5000 Häuser sind überflutet.

Etwa 140 000 Häuser und Wohnungen sind ohne Strom.