Eilmeldung

Eilmeldung

Japan - vorwärts mit Tippelschritten

Sie lesen gerade:

Japan - vorwärts mit Tippelschritten

Schriftgrösse Aa Aa

Japans Wirtschaft ist im abgelaufenen Quartal weniger stark gewachsen als gehofft – 0,3 Prozent in den drei Monaten von Oktober bis Dezember, so die Regierung nach einer ersten Schätzung. Die Jahresrate: real 0,1 Prozent Plus beim Bruttoinlandsprodukt. Ökonomen hatten im Schnitt mit mehr als 2 Prozent gerechnet.

Privater Konsum und Investitionen der Unternehmen legten zwar zu, aber weniger stark aus als erwartet. Auch die Exporte gaben keine nennenswerten Impulse. Dank der forcierten Abwertung des Yen verbuchten Großunternehmen wie Toyota hohe Profite.

Die enttäuschenden Daten schüren Zweifel, ob die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt eine im April geplante Erhöhung der Verbrauchssteuer verkraftet. Manche ökonomen befürchten einen Konjunkturabschwung.

Mit aggressiver Geldpolitik will die japanische Notenbank
das Land aus der jahrzehntelangen Falle der Deflation befreien. Die Spirale aus sinkenden Preisen und hartnäckiger
Lähmung der Nachfrage ist das Kernproblem der japanischen Wirtschaft seit den 1990er Jahren. Im Dezember waren die Verbraucherpreise laut Regierungsangaben um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen – im 7. Monat in Folge.

su mit dpa, Reuters