Eilmeldung

Eilmeldung

Niemand schuld an Schumacher-Unfall

Sie lesen gerade:

Niemand schuld an Schumacher-Unfall

Schriftgrösse Aa Aa

Am schweren Ski-Unfall von Michael Schumacher ist niemand schuld. Zu diesem Ergebnis kam jetzt die französische Staatsanwaltschaft, die das Unglück untersucht hat. Die Ermittlungen wurden daher eingestellt.

Schumacher war am 29. Dezember bei Méribel in den französischen Alpen verunglückt. Er war zwischen einer schwierigeren roten und einer leichten blauen Piste unterwegs, viereinhalb Meter befand er sich neben der roten Bahn. Dabei fuhr er über einen schneebedeckten Stein, stürzte und schlug mit dem Kopf auf einen anderen Stein auf.

Er wurde mit schwerem Schädel-Hirntrauma ins Uniklinikum von Grenoble eingeliefert und notoperiert. Derzeit wird versucht, den 45-Jährigen aus dem künstlichen Koma zu holen, in das er versetzt wurde. Die Familie Schumachers möchte derzeit keine medizinischen Einzelheiten zum Zustand des Rennfahrers bekanntgeben.