Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Verhandlungsrunde über iranisches Atomprogramm startet in Wien

Sie lesen gerade:

Neue Verhandlungsrunde über iranisches Atomprogramm startet in Wien

Schriftgrösse Aa Aa

In Wien beginnen heute neue Gespräche über das iranische Atomprogramm. Verhandlungspartner sind die fünf UN-Vetomächte sowie Deutschland (5+1 Gruppe) und der Iran. Es ist das erste große Folgetreffen nach der historischen Einigung auf ein Zwischenabkommen im vergangenen November in Genf.

Konrad Kramar von der österreichischen Tageszeitung “Der Kurier” sagt:

“Die Iraner sind wirklich in einer verzweifelten Lage. Ihre Wirtschaft bricht mit atemberaubender Geschwindigkeit zusammen, von der Währung bis zur Ölproduktion geht alles den Bach runter. Das Land braucht dringend Geld, neue Geschäftsverträge, einfach alles. Die Iraner brauchen eine Lösung. Sie brauchen dringend eine Vereinbarung.”

Das geistliche Oberhaupt des Iran, Ajatollah Ali Chamenei, nennt die Atomgespräche sinnlos, lehnt sie aber nicht ab:

“Der Iran wird seine Zusagen einhalten, aber die Amerikaner sind Feinde der islamischen Revolution und der islamischen Republik. Sie sind Feinde der Flagge, die unser Volk gehisst hat, und diese Feindseligkeit wird nie nachlassen.”

Die Verhandlungen sollen ein langfristiges Abkommen erreichen. Die 5+1 Gruppe will Sicherheit über den friedlichen Charakter des iranischen Atomprogramms, der Iran hofft auf Aufhebung der Wirtschaftssanktionen.