Eilmeldung

Eilmeldung

Europaparlament fordert Sanktionen gegen die Ukraine

Sie lesen gerade:

Europaparlament fordert Sanktionen gegen die Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Im Europaparlament fordert eine breite Mehrheit Sanktionen gegen die Verantwortlichen in der Ukraine. Vor dem Parlament in Brüssel demonstrierten einige Dutzend Menschen für Strafmaßnahmen gegen die Führung in Kiew. Der deutsche konservative Abgeordnete Elmar Brok, der den Vorsitz des Ausärtigen Ausschusses des Parlaments innehat, sagte uns, bisher habe man sich für eine diplomatische und friedliche Lösung eingesetzt. Doch nach der vergangenen Nacht erwarteten die Bürger der Ukraine eine klare Antwort. Der deutsche konservative Parlamentarier Michael Gahler richtete sich auch an Russland: “Wir fordern, vom Regime, dass es die Gewalt einstellt und das fordern wir auch von Russland, insoweit wie dieses Land verdeckt Agressionen durchführt, indem Menschen entführt werden oder auch gezielt erschossen werden.” Die ukrainische Sängerin und Maidan-Aktivistin Ruslana forderte die EU zu Sanktionen auf und drohte mit einem Hungerstreik: “Janukowitsch spielt Krieg” sagte sie. “Für ihn ist das alles wie ein Spiel. Dass Menschen sterben, schert ihn nicht, es ist ihm gleichgültig. Er lacht und ist sich dessen sicher, dass die EU keine Strafmaßnahmen gegen ihn verhängen wird.” Die Europäische Investitionsbank, die in der Ukraine Infrastrukturprojekte finanziert, stoppte ihre Aktivitäten in dem osteuropäischen Land.