Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel: EU-Außenminister beraten über Ukraine-Sanktionen

Sie lesen gerade:

Brüssel: EU-Außenminister beraten über Ukraine-Sanktionen

Schriftgrösse Aa Aa

In Brüssel kommen heute die Außenminister der EU-Mitgliedsstaaten zusammen, um über wirtschaftliche und politische Sanktionen gegen die ukrainische Regierung zu beraten. Erste Konsequenzen der jüngsten gewaltsamen Zusammenstöße bekam das Land bereits zu spüren: Die Europäische Investitionsbank entschied am Mittwoch, alle Investitionen in der Ukraine einzufrieren, so Präsident Werner Hoyer:

“Wir haben unsere Aktivitäten gestoppt, weil wir abwarten müssen, wie sich die wirtschaftliche und politische Situation entwickeln. Wir unterstützen den Europäischen Auswärtigen Dienst und den EU-Rat für Auswärtige Angelegenheiten vollkommen.”

Am Donnerstagnachmittag wollen die EU-Außenminister ihre Sanktionen beschließen.

Aus Brüssel berichtet Euronews-Journalist James Franey: “Es scheint, als würden die Tage, an denen friedliche Demonstranten mit Europaflaggen auf den Maidan marschierten, schon sehr weit zurückliegen. Seitdem kämpft dieser Flügel der Regierungsgegner um den Einfluss auf die Geschehnisse – sogar in den eigenen Reihen. Selbst wenn die EU-Außenminister entscheiden, dass Sanktionen der nächste Schritt zur Lösung dieser Krise sein werden – dem Großteil der Demonstranten wird das nicht genügen – es kommt zu spät.”