Eilmeldung

Eilmeldung

EU verhängt Sanktionen gegen Kiew

Sie lesen gerade:

EU verhängt Sanktionen gegen Kiew

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union verhängt Sanktionen gegen die ukrainische Führung. Bei einem Krisentreffen in Brüssel stimmten sich die 25 EU-Außenminister mit ihren nach Kiew gereisten Kollegen ab und beschlossen Einreiseverbote und Kontensperrungen, wie die italienische Außenministerin Emma Bonino mitteilte. Die Strafmaßnahmen richteten sich gegen die Mitglieder der Regierung, die für den Einsatz von Gewalt verantwortlich seien. Ein Waffenembargo gegen die Ukraine wurde nicht verhängt. Die USA hatten bereits zuvor Sanktionen gegen insgesamt 20 Mitglieder der Führung in Kiew beschlossen. Der britische Außenminister William Hague sagte, die Liste der betroffenen Personen sei nicht identisch mit der von den USA erstellten Liste. Es werde Überlappungen geben. Entscheidungen dazu würden sehr schnell fallen. Unser Korrespondent James Franey fügt hinzu: “Die Außenminister Polens, Frankreichs und Deutschlands arbeiten an einem Kompromiss, zu dem eine Übergangsregierung, eine Verfassungsreform und Neuwahlen zählen. Die Frage ist, ob Janukowitsch, der bisher an der Macht festgehalten hat, tatsächlich darauf eingehen wird.”