Eilmeldung

Eilmeldung

Venezuela: Proteste gegen "Diktatur" gehen weiter

Sie lesen gerade:

Venezuela: Proteste gegen "Diktatur" gehen weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die teils gewaltsamen Proteste in Venezuela gehen weiter. An diesem Samstag wollen die Gegner der linken Regierung wieder auf die Straßen gehen. Aber auch die Anhänger von Präsident Nicolás Maduro wollen Präsenz zeigen.

Aus dem Gefängnis meldete sich indes der festgenommene Oppositionspolitiker Leopoldo López. In einem Brief rief er seine Anhänger dazu auf, bei den Protesten gegen die “Diktatur” nicht nachzulassen.

Seit gut zwei Wochen protestieren Studenten und Oppositionelle in mehreren Städten des Landes gegen Inflation, Korruption und Kriminalität. Präsident Maduro wittert eine Verschwörung. Er beschuldigte den US-Sender CNN der Stimmungsmache und schickte Fallschirmjäger in die Stadt San Cristóbal. Sie gilt als Protesthochburg. Immer wieder gab es Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei. Acht Menschen kamen bisher ums Leben, mehr als 130 weitere verletzt.