Eilmeldung

Eilmeldung

Übergangsregierung in Ägypten tritt zurück

Sie lesen gerade:

Übergangsregierung in Ägypten tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Die Übergangsregierung in Ägypten ist zurückgetreten. Der Grund ist unbekannt.

Der Rücktritt wurde vom Regierungschef selbst bekanntgegeben; als sein Nachfolger ist der bisherige Wohnungsbauminister im Gespräch.

In jüngster Zeit habe sich in der Öffentlichkeit Ärger über die Arbeit der Regierung breitgemacht, sagt die Politikforscherin Gehan Lotfi.

Der jetzige Regierungsrücktritt sei daher keine Überraschung: Es sei zu erwarten gewesen, dass etliche Minister ausgetauscht würden.

Mit einer neuen Regierung ist natürlich auch ein neuer Verteidigungsminister fällig: Bisher ist das Abdel Fattah al-Sissi, der starke Mann der Armee.

Wäre der neue Minister nun ein anderer, wäre das für viele ein Hinweis, dass al-Sissi wirklich Staatspräsident werden will. Das nimmt eigentlich sowieso jeder an; er selbst hält sich dazu aber noch bedeckt.

Wahrscheinlich im April soll das neue Staatsoberhaupt gewählt werden – ein Dreivierteljahr nach dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi, der seitdem vor Gericht gestellt wurde.