Eilmeldung

Eilmeldung

Schalke hofft auf Wunder gegen Real Madrid

Sie lesen gerade:

Schalke hofft auf Wunder gegen Real Madrid

Schriftgrösse Aa Aa

Im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse muss der FC Chelsea bei Galatasaray Istanbul ran. Für Chelsea-Trainer José Mourinho wird es keine leichte Partie. Sein ehemaliger Lieblingsschüler, Stürmer-Star Didier Drogba läuft für Galatasaray auf. Die beiden verbindet eine enge Beziehung. In Drogbas Zeit an der Stamford Bridge gewann das Team zehn Titel. Zuletzt lästerte der portugiesische Coach, er habe keine Torjäger.

Über die Begegnung mit Drogba sagte er: “Es ist ein komisches Gefühl, aber wir wissen, dass wir unseren Job machen müssen. Ich will meinen machen und meinem Team helfen. Wir wissen was er will, und das ist Tore schießen, wie er es ja auch im vergangenen Jahr gezeigt hat. Es ist ein komisches Gefühl gegen ihn zu spielen, aber das müssen wir ausblenden.”

Drogba traf im vergangenen Jahr im Viertelfinale gegen Real Madrid, als Mourinho noch Trainer der Mannschaft war. Für den türkischen Meister Galatasaray läuft zudem Wesley Sneijder auf. Im ausverkauften Stadion will Coach Roberto Mancini ein gutes Ergebnis für das Rückspiel herausholen, auch wenn Gatatasaray eher der Außenseiter ist.

Genauso wie Schalke 04. Das Team trifft auf Real Madrid. Trainer Jens Keller hofft auf ein Wunder und auf die Einsätze von Benedikt Höwedes und Julian Draxler. Sollte Höwedes zum Einsatz kommen, dürfte er als rechter Verteidiger auf Christiano Ronaldo treffen.

Reals Trainer Carlo Ancelotti geht von einer starken Gegenwehr des Gastgebers aus. Aber er erwartet auch, dass Ronaldo nach drei Spielen Sperre mental in Topverfassung ist.

Gegen die Königlichen von Real Madrid spielte Schalke in einem Pflichtspiel auf internationaler Bühne noch nie.