Eilmeldung

Eilmeldung

Dortmund begeistert gegen Zenit

Sie lesen gerade:

Dortmund begeistert gegen Zenit

Schriftgrösse Aa Aa

Borussia Dortmund hat dagegen eine überzeugende Vorstellung im Hinspiel gegen Zenit St. Petersburg abgeliefert. In seinem 199. Fußball-Europokalspiel gewann der Vorjahresfinalist bei Zenit mit 4:2. Dank des frühesten Champions-League-Doppelpacks in der Vereinsgeschichte und zwei Treffern von Robert Lewandowski rückt das Viertelfinale für Dortmund in greifbare Nähe.

Trainer Jürgen Klopp: “St. Petersburg ist eine fußballerisch eine hochintelligente Mannschaft und zieht diesen Plan auch durch. Das dann so zu verteidigen, das war der Schlüssel. Ob das ein Vorteil ist. Ich habe mir bis eben ehrlich gesagt, auch keine Gedanken darüber gemacht.”

Das erste Tor fiel gerade mal nach vier Minuten durch Henrich Mchitarjan. Nur anderthalb Minuten später traf Marco Reus. Für die Gastgeber erzielten Oleg Schatow und Hulk je einen Treffer. Klopps Ziel für das Rückspiel in Dortmund in drei Wochen lautet: “Den Sack zumachen.”