Eilmeldung

Eilmeldung

Israel schenkt Japan Anne Frank-Bücher

Sie lesen gerade:

Israel schenkt Japan Anne Frank-Bücher

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Botschaft in Japan hat den Bibliotheken in Tokio mehr als 300 Bücher von und über Anne Frank geschenkt, um die Exemplare zu ersetzen, die Unbekannte vor einigen Tagen zerstört hatten. Zu den beschädigten Büchern gehören auch Ausgaben von Anne Franks weltberühmtem Tagebuch, das sie in Amsterdam geschrieben hat.

Israels stellvertretender Botschafter Peleg Lewi sagte, dieser Akt des Vandalismus könne möglicherweise auch etwas Gutes hervorbringen. Viele Japaner hätten sich dagegen ausgesprochen. Die japanische Gesellschaft werde nun wohl darüber nachdenken, warum das geschehen konnte.

Insgesamt wurden seit Januar 265 demolierte Bücher in 31 Bibliotheken entdeckt. Betroffen sind auch Dutzende Bücher über Anne Frank. In manchen Fällen wurden die Bücher offenbar unbemerkt in Lesesälen beschädigt. Anne Frank starb 1945 im Alter von 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen.