Eilmeldung

Eilmeldung

Lego - Staunen über Bauklötze

Sie lesen gerade:

Lego - Staunen über Bauklötze

Schriftgrösse Aa Aa

Lego, die Erfolgsgeschichte: Jedes Jahr produziert das 80jährige Familienunternehmen rund 36 Milliarden neue Plastik-Bauklötze – macht 5 für jeden Erdbewohner. 80 hat jeder – rein statistisch – schon in der Spielzeugkiste.

Lego, die Misserfolgsgeschichte: Ab Ende der 90er Jahre hatte Lego erst einmal kein Konzept gegen Videospiele und Internet. Tiefpunkt waren 226 Millionen Euro Verlust im Jahr 2004. Ein Jahr später verkaufte Lego seine Freizeitparks zu 70 Prozent an die US-Investmentfirma Blackstone.

Lego die zweite Erfolgsgeschichte: Seit 2006 geht es wieder bergauf. 2013 setzte das Unternehmen 3,4 Milliarden Euro um und verdiente 830 Millionen Euro – ein Rekordgewinn.

2013 hat Lego mehr als 1.300 neue Mitarbeiter eingestellt und beschäftigt nun nach eigenen Angaben 11.755 Vollzeitkräfte. Im März hatte der Spielwarenkonzern den Bau einer Fabrik in China angekündigt. Der Betrieb soll 2017 starten.

Lego hat seinen Umsatz in 10 Jahren vervierfacht. Wie wird man zum IKEA von Dänemark?

Lego-Konzernchef Jørgen Vig Knudstorp:

“Unsere Entwicklungsteams haben Kinder sehr gut entziffert: Welche Produkte, Konzepte und Ideen, bringen uns an die Spitze der Kinder-Wunschlisten.”

Und was macht Lego für Erwachsene? Viele kennen das Produkt ihr Leben lang…

Jørgen Vig Knudstorp, Lego:

“Immer mehr Erwachsene spielen liebend gern mit Lego – das sehen wir seit vielen Jahren. Und das könnte so weitergehen, weil es Lego als Marke schon so lange gibt. Rentner könnten fortgeschrittene Lego-Baumeister werden.”

Der “Lego”-Film von Philip Lord und Christopher Miller ist wieder ein Wendepunkt für Ihr Unternehmen. Wie kann Lego “unkaputtbar” bleiben? Durch eine Film-Serie, einen Austausch mit der Videospiele-Welt oder mit Smartphones?

Jørgen Vig Knudstorp, Lego:

“Hauptsächlich wollen wir uns auf unsere Kernidee konzentrieren und sie auch weiter immer wieder neu erfinden – und dann ist es toll, dass ein Film und ein Videospiel durch Synergien zum Geschäft beitragen.”

In den USA hat der LEGO-Film in drei Wochen ein Vielfaches seiner Produktionskosten eingespielt.

In Deutschland läuft der erste Teil des Kinder- und Familienspektakels am 10. April an.

su mit dpa, AFP