Eilmeldung

Eilmeldung

Leichnam von Paco de Lucia in Madrid aufgebahrt

Sie lesen gerade:

Leichnam von Paco de Lucia in Madrid aufgebahrt

Schriftgrösse Aa Aa

Seine Fans können nun Abschied von ihm nehmen: Der Leichnam des spanischen Stargitarristen Paco de Lucia ist im Opernhaus “Teatro Real” in Madrid aufgebahrt worden. An diesem Samstag soll er in seiner Heimatstadt Algeciras im Süden Spaniens beigesetzt werden.

“Paco war ein Genie, das die Tür für Gitarristen geöffnet hat”, sagt der Flamenco-Gitarrist Pepe Habichuela. “Er hat die ganze Welt für uns geöffnet.” Für seinen Kollegen Josemi Carmona war er ein Idol: “Er ist einer der größten Künstler in der Geschichte der Musik geworden.”

Paco de Lucía war am Dienstag in Cancún in Mexiko im Alter von 66 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Er hat die Musik der “Gitanos” im Süden Spaniens, den Flamenco, einem breiten Publikum bekanntgemacht und sie um neue
Elemente bereichert.

Paco de Lucia war ein Perfektionist, der in seiner Musik ständig nach neuen Horizonten strebte. Seine Tourneen und Aufnahmen mit den
Jazzgitarristen Al Di Meola und John McLaughlin machten ihn weltberühmt. Posthum hinterlässt er ein bislang unveröffentlichtes Studioalbum.