Eilmeldung

Eilmeldung

"Non-Stop" mit Liam Neeson: ein Thriller über den Wolken

Sie lesen gerade:

"Non-Stop" mit Liam Neeson: ein Thriller über den Wolken

Schriftgrösse Aa Aa

Über den Wolken ist plötzlich niemand mehr sicher: Air-Marshall Bill Marks (Liam Neeson) hat es sich gerade an Bord eines Transatlantikflugs bequem gemacht, als er per SMS erpresst wird: 150 Millionen Dollar sollen auf ein Schweizer Konto überwiesen werden, sonst wird alle 20 Minuten ein Passagier sterben.

In seinem neuesten Actionfilm trifft Liam Neeson wieder auf seine Kollegin Julianne Moore. Die beiden Schauspieler spielten bereits 2009 in dem Thriller “Chloe” zusammen.

Julianne Moore schwärmt von ihrem Kollegen:
“Als ich hörte, dass Liam bei dem Film mitmacht, war ich begeistert. Wir haben vorher schon so toll zusammengearbeitet, dass die Dreharbeiten ein Klacks für mich waren.”

Liam Neeson revanchiert sich postwendend:
“Ich konnte nicht glauben, dass sie die Rolle angenommen hatte, denn das Drehbuch war auf den ersten Blick nicht sonderlich interessant. Aber Julianne wertete den Film auf.”

Für Regisseur Jaume Collet-Serra war es ebenfalls der zweite Film mit Liam Neeson. Für den spanischen Filmemacher war es auch seine eigene Flugangst, die ihn bei den Dreharbeiten beschäftigten:

“Es gibt viele Aspekte beim Fliegen, vor denen man Angst haben kann. Man fragt sich beispielsweise, wie ein Flugzeug überhaupt in der Luft bleibt. Und in der modernen Welt, in der wir leben, haben wir einen ganz anderen Bezug zu Sicherheitsfragen. Ich glaube, das ist den Menschen stärker bewusst als je zuvor. In diesem Film sprechen wir beides an und wir strapazieren die Nerven der Zuschauer.”

Um die Geschichte so realistisch wie möglich zu machen, wurde unter anderem auf dem John F. Kennedy International Airport in New York gedreht.

Der Film läuft ab 13. März in deutschsprachigen Kinos.