Eilmeldung

Eilmeldung

Wachstumseinbruch in den USA

Sie lesen gerade:

Wachstumseinbruch in den USA

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Wirtschaft ist im vierten Quartal 2013 um 2,4 Prozent gewachsen – diese Jahresrate schätzt die US-Regierung. Das ist ein erheblicher Einbruch.

“Das Wachstum von Lagerbeständen und Exporten in der zweiten Jahreshälfte war einfach nicht durchzuhalten,”
sagte Banken-Volkswirt Harm Bandholz, Volkswirt bei UniCredit Research in New York, “die reduzierte Zahl gibt die konjunkturelle Grundtendenz besser wieder.”

Im Januar hatte in eine erste Schätzung für das 4. Quartal noch 3,2 Prozent Wachstum des Bruttoinlandsprodukts ergeben. Im dritten Quartal 2013 war die US-Wirtschaft um 4,1 Prozent gewachsen.

Auch die schweren Schneefälle und die arktische Kälte in den USA könnten bei der schwächelnden Konjunktur eine Rolle gespielt haben, meint Federal-Reserve-Chefin Janet Yellen. Der Effekt sei aber noch schwer einzuschätzen, sagte sie vor dem Bankenausschuss des Senats – und erklärte zur Fed-Politik das Gleiche wie vor zwei Wochen im Abgeordnetenhaus.

Ihren halbjährlichen Bericht für die Senatoren hat Yellen
mit zwei Wochen Verspätung abgegeben. Ein erster Termin war verschoben worden – wegen Schneesturms.

su mit Reuters, dpa