Eilmeldung

Eilmeldung

Boris Akunin: Das Blut eines Brudervolkes!

Sie lesen gerade:

Boris Akunin: Das Blut eines Brudervolkes!

Schriftgrösse Aa Aa

Auch in Russland gibt es Stimmen, die sich gegen das Vorgehen Moskaus auf der Halbinsel Krim aussprechen.
Dutzende Menschen demonstrierten in Städten wie Sankt Petersburg und Moskau gegen eine Einmischung Russlands auf der Krim. Sie wurden von der Polizei abgeführt. Auch der russische Autor Boris Akunin sieht das Verhalten der Streitkräfte seines Landes auf der Krim kritisch.

Wir sprachen mit ihm am Telefon in Moskau. Boris Akunin sagte: “Ich finde das, was Putin da macht, grauenhaft und gefährlich. Gefährlich, denn es könnte zu Blutvergießen führen, – grauenhaft, denn es wäre ein Blutvergießen unter Brudervölkern. Das Blut eines Bruders – Russland wird einen furchtbaren Preis zahlen.

Das Muster ist uralt. Unter dem Jubel einiger sollen dem Volk die Daumenschrauben angelegt werden und die, die aufmucken, sollen niedergeknebelt werden, aber ich glaube nicht, dass er das durchziehen kann. Das glaube ich wirklich nicht.”