Eilmeldung

Eilmeldung

Kiew: Pro- und anti-russische Demonstranten hoffen auf westliche Diplomatie

Sie lesen gerade:

Kiew: Pro- und anti-russische Demonstranten hoffen auf westliche Diplomatie

Schriftgrösse Aa Aa

“Helft uns” steht auf den Plakaten der Protestierenden vor der US-Botschaft in Kiew. Aber dies sind keine Maidan-Aktivisten, sondern pro-russische Demonstranten.

Von der ukrainischen Übergangsregierung fühlen sie sich nicht vertreten, doch viele von ihnen setzen ihre Hoffnungen in dieselben westliche Mächte wie die Menschen am Maidan.

“Ich denke der Westen wird uns helfen”, so ein Maidan-Aktivist, “dieselben Partner, die uns schon bei unserem Verzicht auf die Nuklearwaffen Sicherheit versprochen haben – die USA und Großbritannien.”

Diese Frau hält viele der empfundenen Gegensätze für übertrieben: “Es ist sehr viel Propaganda im Umlauf, die einen Teil des Landes glauben lassen soll, der andere Teil sei schlecht und voller Nationalisten.”

Es gibt sie, diejenigen, die diese Gräben überwinden wollen. Für Sonntag sind in der ganzen Ukraine Demonstrationen für Einheit und Brüderlichkeit geplant.

euronews-Reporterin Angelina Karyakina: “Die ukrainische Führung sagt, das Land sei bereit sich zu verteidigen. Hier in Kiew, vor allem am Maidan, wollen viele Menschen aber daran glauben, dass die Situation auf der Krim mit Diplomatie beigelegt werden kann – mit der Hilfe der westlichen Partner.”