Eilmeldung

Eilmeldung

Krimkrise lässt Kurse einbrechen

Sie lesen gerade:

Krimkrise lässt Kurse einbrechen

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen der Krimkrise sind die Kurse an der Moskauer Börse eingebrochen. Der dollarbasierte RTS-Index verlor über 10 Prozent. Auch die osteuropäischen Währungen stehen unter Druck.

Der russische Rubel fiel gegenüber dem US-Dollar und dem Euro auf ein Allzeit-Tief, die ukrainische Griwna verlor gegenüber dem US-Dollar zeitweise mehr als neun Prozent an Wert. Die russische Zentralbank reagierte auf die Kurseinbrüche mit einer Anhebung der Leitzinsen um 1,5 Prozentpunkte.

Auch die westeuropäischen Börsen eröffneten schwach. In Frankfurt gaben die Kurse um 2 Prozent nach, in Wien um drei. Der Eurostoxx eröffnete ebenfalls rund zwei Prozent niedriger.