Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Diplomatie: internationale Kontaktgruppe ist nicht in Sicht

Sie lesen gerade:

EU-Diplomatie: internationale Kontaktgruppe ist nicht in Sicht

Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat vor einer weiteren Eskalation des Konflikts auf der Krim gewarnt. Nach einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Genf bezeichnete Steinmeier das Gespräch als schwierig, lang und ernst.
Die Bildung einer internationalen Kontaktgruppe sei noch nicht in Sicht, so Steinmeier:

“Der russischen Versicherung, dass die territoriale Integrität der Ukraine gewährleistet ist, müssen jetzt glaubhafte und dokumentierbare Taten folgen.
Darauf warten wir bislang vergeblich. Was wir im Moment erleben, korrespondiert noch nicht mit der russischen Sichtweise der Dinge.”

Die EU-Außenminister drohten Russland offen mit Sanktionen, sollte Moskau seine Truppen nicht zügig von der ukrainischen Halbinsel
zurückziehen. Steinmeier plädierte dafür, die Zeit bis zum EU-Sondergipfel in Brüssel an diesem Donnerstag für weitere Gespräche zur Bildung einer Kontaktgruppe zu nutzen. Mittelbar sind direkte Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine also noch nicht zu erwarten.