Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kosovo baut eigene Armee auf - Serbien beunruhigt


Kosovo

Kosovo baut eigene Armee auf - Serbien beunruhigt

Sechs Jahre nachdem es von Serbien abgefallen ist, will das Kosovo will mit einer eigenen Armee seine Selbständigkeit untermauern. Die Streitkräfte würden 5000 Soldaten umfassen und über eine aktive Reserve von 3000 Mann verfügen, teilte Regierungschef Hashim Thaci nach einer Kabinettssitzung in Pristina mit. Es wird erwartet, dass das Parlament noch in diesem Monat grünes Licht für das Vorhaben geben wird.

Bisher verfügte das Kosovo über 2.500 Mann starke Sicherheitskräfte, KSF, die jedoch unter dem Kommando der Nato-geführten internationalen Schutztruppe KFOR standen. Serbien kritisierte den Schritt und verlangte, die neue Armee dürfe keinen Zugang zu den Gebieten der serbischen Minderheit im Norden des Landes erhalten.