Eilmeldung

Eilmeldung

Reaktionen in Kiew auf Putins Rede

Sie lesen gerade:

Reaktionen in Kiew auf Putins Rede

Schriftgrösse Aa Aa

Gedenken an die Todesopfer vom Maidan in Kiew. Das Echo auf die Pressekonferenz des russischen Präsidenten Wladimir Putin verdrängt bei vielen Ukrainern die Trauer. Eine Mischung aus Stolz und Trotz scheint sich breitzumachen.

“Unser Land stand kurz davor, sich in eine Reihe zu stellen mit Diktaturen wie Weißrussland, Kasachstan oder Russland vertreten durch Putin. Was die Ukraine geleistet hat, ist bemerkenswert. Es ist ein großer Sieg, dass wir uns nicht in die Diktaturen eingereiht haben. Und Putin ist jetzt sehr verärgert, weil sein Plan nicht aufgegangen ist.”

“Praktisch die ganze Welt ist gegen das Putin-Regime”, erklärt Patriarch Filaret, das Oberhaupt der ukrainischen orthodoxen Kirche. “Putin verhält sich nicht fair. Die Ukraine ist ein unabhängiger Staat. Mit den Truppen auf der Krim hat Russland fremdes Territorium verletzt. Das nennt man einen aggressiven Akt.”

Aussagen, die offenbar die Stimmung der meisten Ukrainer auf dem Maidan widerspiegeln.