Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Sondergesandter auf der Krim bedroht

Sie lesen gerade:

UN-Sondergesandter auf der Krim bedroht

Schriftgrösse Aa Aa

Der UN-Sondergesandte Robert Serry ist auf der ukrainischen Halbinsel Krim von zum Teil bewaffneten Männern bedroht worden. Die zunächst nicht identifizierten Männer hätten Serry aufgefordert, sich zum Flughafen zu begeben und die Krim zu verlassen, sagte der stellvertretende UN-Generalsekretär Jan Eliasson in New York. Serry habe das abgelehnt und sich zu Fuß auf den Weg zu seinem Hotel gemacht. Er sei körperlich in guter Verfassung”, sagte Eliasson. Berichte, Serry sei gekidnappt worden, bezeichnete er als falsch. Die Krim wird zu einem großen Teil von russischsprachigen Uniformierten ohne Hoheitsabzeichen kontrolliert.