Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingsansturm in spanischen Exklaven

Sie lesen gerade:

Flüchtlingsansturm in spanischen Exklaven

Schriftgrösse Aa Aa

Sie probieren es mit fast allen Mitteln – ob zu Fuß per Massenansturm oder mit dem Auto: Afrikanische Flüchtlinge in versuchen in Marokko und Mauretanien immer wieder, eine der spanischen Enklaven Ceuta und Melilla und damit EU-Hoheitsgebiet zu erreichen.

Am Donnerstag hat der spanische Innenminister Jorge Fernàndez Díaz die beiden Enklaven besucht, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Zehntausende Flüchtlinge suchten nach einem Weg, spanisches Gebiet zu erreichen, so der Innenminister. So gelangten Ende vergangener Woche mehr als 200 Afrikaner bei einem Ansturm auf Melilla auf EU-Gebiet.

Der Druck durch die große Anzahl der Flüchtlinge sei ein Problem für die gesamte EU.

Erst am Dienstag hatten marokkanische Sicherheitskräfte einen Massenansturm von etwa 1500 Flüchtlingen auf die spanische
Nordafrika-Exklave Ceuta abgewehrt.