Eilmeldung

Eilmeldung

Frauen investieren anders

Sie lesen gerade:

Frauen investieren anders

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Business Angels handelt es sich um Männer und Frauen, die ihr Geld, aber auch ihre Zeit, ihr Know-How und ihr Charisma in junge oder schon bestehende Unternehmen investieren. Meist verfügen sie selbst über Geschäftserfahrungen.

Auf Malta hat Brigitte Baumann, eine international bekannte Figur der Branche, eine Plattform gegründet, die nach dem Model des Crowdfunding funktioniert. Ziel dieser Plattform ist es, Unternehmer und eine ganze Gemeinschaft von europäischen und internationalen Investoren zusammen zu bringen. In den letzten Jahren konnten dank der Plattform sieben Millionen Euro zur Gründung oder Entwicklung von 25 Unternehmen bereitgestellt werden.

Wie Brigitte Baumann angibt, sind drei Dinge bei der Investition in ein Start-Up-Unternehmen zu beachten:
“Wenn wir in ein Start-Up investieren, geht es erstens um ein gutes Team. Zweitens um ein innovatives Geschäftsmodel und drittens um vorteilhafte Laufzeiten sowie gute Finanzpartner.”

Ein Umstand, der jedoch selten hervorgehoben wird, ist der hohe Frauenanteil im Netzwerk von Baumann. Dieser liegt bei etwa einem Drittel, wobei der Durchschnitt in dieser Branche bei etwa 5% liegt. Dies zu betonen ist wichtig, weil die weiblichen Business Angels nicht zuletzt in Wirtschaftszweige investieren, die gewöhnlich von ihren männlichen Kollegen ausgespart werden.

Angele Giuliano, Business Angel bei AcrossLimits sagt dazu:
“Frauen investieren in praktische Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnologie in Bereichen wie Gesundheit, Bildung und Kultur. Manche Frauen finden es vielleicht auch weniger einschüchternd ihre Projekte vor anderen Frauen vorzustellen.”

Weibliche Business Angels haben oft weniger Zeit sich um ihre Investitionstätigkeiten zu kümmern als Männer. Daher bietet diese Plattform mit der Bereitstellung von Schulungsvideos und allen möglichen Rechtsdokumenten ein perfektes Tool für die Frauen in diesem Geschäft.