Eilmeldung

Eilmeldung

Schumacher geht es ein bisschen besser

Sie lesen gerade:

Schumacher geht es ein bisschen besser

Schriftgrösse Aa Aa

Laut Angaben der italienischen Sportzeitung GAZZETTA DELLO SPORT kann der Formel-1-Rekordmeister jetzt ohne die Hilfe von Maschinen atmen, und er höre auch die Stimmen von Freunden. Dabei flüstere seine Frau Corinna ihm am Krankenbett ins Ohr.

Dennoch gibt die Sportzeitung in ihrer Internet-Ausgabe auch zu, dass die gesundheitliche Situation von Michael Schumacher schwierig zu beurteilen sei. Schumachers Managerin Sabine Kehm habe auf dem Auto-Salon in Genf nur gesagt, sein Gesundheitszustand sei ein bisschen weniger kritisch.

Neben Schumachers Familie hält sich offenbar auch der Präsident des Automobil-Weltverbandes Fia Jean Todt oft im Krankenhaus in Grenoble auf. Der 67-jährige Todt gehört zu den engsten Freunden der Schumachers.

Michael Schumacher war am 29. Dezember 2013 im französischen Ski-Ort Meribel verunglückt. Seitdem liegt er in Grenoble im Krankenhaus, wo die Ärzte jetzt seit Wochen versuchen, den früheren Formel-1-Fahrer aus dem künstlichen Koma zu holen.