Eilmeldung

Eilmeldung

Außenministerium bestätigt: Kein Österreicher an Bord der vemissten Boeing

Sie lesen gerade:

Außenministerium bestätigt: Kein Österreicher an Bord der vemissten Boeing

Schriftgrösse Aa Aa

Meldungen, nach denen sich an Bord der vermissten Malaysia-Airlines-Maschine ein Österreicher befand, haben sich nicht bestätigt. Angaben des Außenministeriums in Wien zufolge wurde dem 30-Jährigen vor zwei Jahren der Reisepass gestohlen, der Mann sei aber derzeit nicht in Asien, sondern in Österreich.

Die Fluggesellschaft Malaysia Airlines hatte auf ihrer Internetseite die Nationalitäten der Passagiere veröffentlicht, die sich an Bord befunden haben sollen, aufgeführt war dabei auch ein Österreicher.

Ein identischer Fall wird auch von einem Italiener gemeldet, dessen Dokumente ebenfalls gestohlen wurden, und der – anders als auf der Passagierliste angegeben – nicht an Bord war. Das wurde mittlerweile vom italienischen Außenminister bekräftigt. Italienische Medien berichten, der Mann, der sich momentan in Thailand aufhält, habe seine Eltern angerufen, um ihnen zu versichern, dass er am Leben sei.