Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Israel bringt mutmaßliches Raketen-Schiff in den Hafen von Eilat


Israel

Israel bringt mutmaßliches Raketen-Schiff in den Hafen von Eilat

Der von Israel abgefangene Frachter “Klos-C” ist zur Durchsuchung im südisraelischen Hafen Eilat eingetroffen. Der Einlauf wurde von einem Kriegsschiff eskortiert. Israelische Soldaten hatten den Frachter am Mittwoch im Roten Meer geentert.

Der Marine zufolge transportierte das unter der Flagge Panamas fahrende Schiff Dutzende Raketen. Israel geht davon aus, dass diese aus dem Iran stammen und für den Gaza-Streifen bestimmt waren. Von dort aus feuern radikale Palästinenser immer wieder Raketen auf Israel ab. Teheran und die radikal-islamische Hamas bestreiten die Vorwürfe.

Die Raketen wurden israelischen Angaben zufolge in Syrien hergestellt und anschließend über den Iran in den Irak transportiert. Als die israelische Armee die “Klos C” enterte, soll sie auf dem Weg in den Sudan gewesen sein.

Für die Untersuchung brauche das israelische Militär eigenen Angaben zufolge etwa zwei Tage. Erst dann würden auch die 17 Besatzungsmitglieder freigelassen. Unter ihnen seien keine Iraner. Sie hätten sich sofort ergeben und offenbar nichts von der Fracht gewusst.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Ashton im Iran: Neustart für die Beziehung mit der EU?