Eilmeldung

Eilmeldung

Krim-Krise: USA warnen Russland vor Anschluss

Sie lesen gerade:

Krim-Krise: USA warnen Russland vor Anschluss

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama intensiviert seine Krisendiplomatie zur Lage in der Ukraine. Er telefonierte am Samstag mit den politischen Führern Großbritanniens, Frankreichs und Italiens.

Den drei baltischen Präsidenten sicherte er zudem die nachhaltige Unterstützung der NATO zu.

US-Außenminister John Kerry telefonierte unterdessen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. Kerry habe dabei von einem Ende der Diplomatie gesprochen, sollte Russland weiter den Anschluss der Krim vorantreiben, so das US-Außenministerium.

Die OSZE-Militärbeobachter wurden derweil mit Warnschüssen daran gehindert, auf die Krim zu fahren. Prorussische Uniformierte hätten deren Busse mit zwei Salven an der Weiterfahrt gehindert, berichteten Diplomaten.

Das ukrainische Fernsehen berichtete zudem von einem großen Militärkonvoi auf der Krim, der in Richtung der Hauptstadt Simferopol unterwegs gewesen sei. Die 70 Fahrzeuge seien ohne Nummernschilder unterwegs gewesen.

Jedes dritte ukrainische Kriegsschiff ist unterdessen bewegungsunfähig. Russische Einheiten haben den Zugang zum Schwarzen Meer versperrt. Sie versenkten zwei alte Schiffe in der Zufahrt. Die ukrainische Marine besitzt 25 Kriegsschiffe.